Überschrift

Die meisten "Außenstehende" (also keine MedizinerInnen, keine Betroffenen und auch keine Angehörigen) wissen, dass es sich dabei um eine neurologische "Nerven-Krankheit" handelt und dass Menschen die daran erkrankt sind, am Zittern ihrer Hände, manchmal auch ihres Kopfes erkennbar sind und dass es eher eine Krankheit ist, die man eher im Alter bekommt. Eventuell wissen "Außensthende" auch noch, dass eine Erkrankung an Parkinson nicht zwangsläufig mit frühzeitigem Ableben in Verbindung stehen muss, nicht heilbar, aber behandelbar ist.

Alle jene, an denen der Kelch dieser neurodegenerativen Krankheit, wie es im Fachjargon heißt, vorübergegangen ist, sollten sich freuen und keines Falls ihr Allgemeinwissen in Frage stellen. 

Was ist das Beste, was einem Menschen in seinem Leben passieren kann?

Möglicherweise habt ihr bis dato noch keine passende Antwort auf diese Frage finden können, oder ihr müsst sie immer wieder verwerfen, weil für die Beantwortung die Erfahrungen des Lebens mitverantwortlich sind. Es ist noch nicht all zu lange her, als auch mir eingestehen musste, die passende Antwort auf genau diese Frage immer wieder revidiert zu haben. Heute kenne ich mit absoluter Sicherheit die einzig richtige Antwort darauf!

Es mag banal klingen, obwohl mir sehr viele tolle Genüsse und unvergessliche Highlights in meinem bisherigen Leben gegönnt waren - die ich alle nicht missen wollte und die aus meiner persönlichen alle ihre Berechtigung hätten für "das Beste, was mir jemals in meinem Leben passiert ist", zu stehen - ist nichts davon als "das Beste, was mr in meinem Leben passieren konnte", zu stehen!

Bin ich aber ganz ehrlich, auch mir selbst gegenüber (gesundheitstechnisch betrachtet), ist das Beste was mir je wiederfahren war, auf die folgende, wirklich sehr nervtötende Aussage, "Du kannst dir das nicht vorstellen, wie es ist wenn ... ! Wenn man sich nicht zumindest in einer halbwegs ähnlichen Stuation befindet, kann sich das einfach NIEMAND vorstellen oder gar nachvollziehen ... " Antworten geben zu müssen, die folgende Worte beinhalten "Richtig, KANN ICH NICHT ..." oder "NEIN, KANN ICH MIR NICHTEINMAL ANNÄHERND VORSTELLEN"

Sollten sich jetzt einige von euch nicht wirklich auskennen, mit dem was es mit dem Zusammenhang, "Das Beste was einem passieren kann UND sich etwas nicht vorstellen können" auf sich hat,  schätzt euch einfach gücklich, euch nicht wirklich damit auszukennen, mit dem was ich da verzapfe oder was mich so glücklich macht, bis vor Kurzem sagen zu können oder noch korrekter, sagen zu müssen, " KANN ICH NICHT".

Glücklich darüber - sagen zu müssen, etwas nicht zu können, noch dazu wenn's ein doch etwas erfolgsverwöhnter Typ ist, wie mir immer nachgesagt wurde - der muss eher deppat, denn erfolgsverwöhnt sein!?

Fairer Weise muss ich bekennen, erfolgsverwöhnt (gewesen) zu sein, ob ich trotzdem ein bisserl depptat bin? Was weiß ich, wenn's nicht weh tut oder gar Schmerzen verursacht, ist das leicht zu vekraften!

Apropos - Potential Richtung weniger schlau gelenkt 

Nach all diesen HInweisen bezüglich Vorstellungskraft und Schmerzbezug ist wohl allen klar was das Beste ist, was jedem einzelnen von uns wiederfahren kann!?!

Wie auch immer, seid einfach glücklich d'rüber euch etwas nicht vorstellen zu können, da bleibt euch nämlich Einiges erspart, oder gibt's tatsächlich Leute die geil drauf sind wissen zu wollen, wie sich beispielsweise ein Kriegsflüchtling fühlt, oder mit welcher Schmerzntensität ein Mensch mit total verkrüppelter Wirbelsäule zu kämpfen hat. Ich persönlich wäre wesentlich glücklicher mit dem Gedanken, mir NICHT vorstellen zu können wie's einem meiner Kameraden und Freunde ergeht wenn er Phantomschmerzen verspürt, das hieße nämlich, dass mich bis dato schlimmsten Falls mal ein Furz gequält hätte und ich wäre noch glücklicher NICHT nachvollziehen zu können, wenn mir eine gute Freundin (die übrigens extrem attraktiv ist) berrichtet, wie sehr sie darunter leide, dass sie zeitweise herrablassend angesehen oder gar blöd angemacht wird, weil sie offensichtlich etwas anders gestrickt ist, als ein Durchschnittsmensch.

Aber da ich manches davon selbst 1 : 1 erfahren durfte, einiges mir aufgrund meiner prsönlichen Macken ziemlich gut vorstellen kann ......

Wurscht, glücklicher Weise eben NICHT ALLES, sondern nur einiges ....

und so freue ich mich aktuell ganz besonders in einige Antwort, "NEIN (oder SORRY), KANN ICH NICHT", einbauen zu dürfen und es wird so lange ich lebe nicht anders werden, denn ich MUSS mir NICHT unbedingt ALLES VORSTELLEN können!!!!

Egal ob ihr euch NICHT VORSTELLEN könnt, oder eventuell doch, weshalb ein ziemlich alter Sack mit Parkinson auf seiner Prioritätenliste "Mountainbiken" ganz oben hingesetzt hat, oder aus welchen Günden auch immer,

 

hier geht's zum ParkinsonRider®️  ☛ ☛ ☛

Nach oben